DRUCKEN

„Land und Leute“-Beitrag: Krebserzeugende Stoffe in der Landwirtschaft und der richtige Umgang damit


In der Landwirtschaft kann es zu Kontakt mit einigen krebserzeugenden Stoffen kommen, wie zum Beispiel mit Asbest und anderen alten künstlichen Mineralfaserstoffen, Benzin und Benzinmotoremissionen sowie mit schädlichem Holzstaub bestimmter Baumarten. Die Sicherheitsberatung der SVB hat sich diesem Thema angenommen, um auf die Folgen der schädlichen Stoffe hinzuweisen und diese zu verhindern. Der nächste „Land und Leute“-Beitrag soll das Bewusstsein der Bäuerinnen und Bauern in Bezug auf den Umgang mit krebserzeugenden Stoffen verbessern. Zudem soll aufgezeigt werden, welche Substitutionsmöglichkeiten es gibt, wie man sich technisch bzw. organisatorisch helfen kann und welche persönliche Schutzausrüstung eingesetzt werden soll.

 

„Häufiger Kontakt mit schädlichen Stoffen kann erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Daher ist es wichtig, dass sich besonders Bäuerinnen und Bauern, die oft mit solchen Stoffen in Berührung kommen, der Gefahren bewusst sind, um sich gut davor schützen können“, betonte SVB-Chefarzt Dr. Karl Schmoll im Interview.

 

Die Sendung wird am Samstag, den 23. November 2019, ab 16:30 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt.

 

Sollten Sie die Sendung verpassen, gibt es die Möglichkeit, diese etwa zwei Wochen nach Ausstrahlung auf der Website der Sozialversicherungsanstalt der Bauern (www.svb.at/filmbeitrag) abzurufen. Dort finden Sie auch eine große Auswahl anderer interessanter Filmbeiträge über die SVB.

Zuletzt aktualisiert am 15. November 2019