DRUCKEN

Amtssignatur der SVB gemäß § 19 E-Government-Gesetz (E-GovG)


up

Grundsätzliches zur Amtssignatur

Die von der SVB im elektronischen Wege amtlich gefertigten Dokumente weisen die Amtssignatur der SVB auf. Die Amtssignatur wird auf Bescheide und andere Erledigungen seitens eines Sozialversicherungsträgers aufgebracht und macht damit kenntlich, dass es sich um ein amtliches Schriftstück des bezeichneten Sozialversicherungsträgers handelt.

Die Kenntlichmachung des Sozialversicherungsträgers wird im Zertifikat der Signatur durch ein spezielles Attribut ("Verwaltungseigenschaft") ausgedrückt und durch die Bildmarke des Sozialversicherungsträgers visualisiert.

Gemäß § 19 E-GovG ist die Amtssignatur im Dokument darzustellen durch

•die Bildmarke und
•einem Hinweis, dass das Dokument amtssigniert wurde.

up

Aussehen der Amtssignatur der SVB

Gesicherte Veröffentlichung der Bildmarke gemäß § 19 Abs. 3 E-GovG
Die SVB verwendet bei von ihr amtssignierten Dokumenten folgende Bildmarke:

   Amtssignatur   

   

up

Verifizierung des Ausdrucks eines amtssignierten elektronischen Dokuments

Unter Verifizierung im Sinne des § 20 E-GovG ist die Bestätigung zu verstehen, dass die als Ausdruck vorliegende Erledigung des Sozialversicherungsträgers von diesem stammt. Die zu prüfende Erledigung muss dafür dem Sozialversicherungsträger zur Gänze vorliegen, wobei ein Abbild ausreicht.

Zur Verifizierung des Dokuments können Sie sich an ein Regionalbüro wenden; entweder:

  • telefonisch
  • elektronisch
    • per E-Mail (mit gescanntem Dokument als Anlage)
  • postalisch (Original oder Kopie als Anlage) oder
  • persönlich

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015