DRUCKEN

Wieder gesund werden


  Arzt bei OP   


Trotz des medizinischen Fortschrittes und eines gesteigerten Gesundheitsbewusstseins, lassen sich im Einzelfall eine Erkrankung und ein Arztbesuch nicht immer vermeiden.

Das umfassende Leistungsangebot der bäuerlichen Krankenversicherung steht allen Versicherten und Angehörigen in gleicher Weise zur Verfügung. Für alle Leistungen der Krankenversicherung gilt, dass sie in ausreichender und zweckmäßiger Form erbracht werden, sie dürfen das Maß des Notwendigen jedoch nicht überschreiten.

Zur Info
Unter Bedachtnahme auf diesen Grundsatz hat der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger Richtlinien über die Berücksichtigung ökonomischer Grundsätze bei der Krankenbehandlungaufzustellen.

In diesen Richtlinien, die für die Vertragspartner verbindlich sind, sind jene Behandlungsmethoden anzuführen, die entweder allgemein oder unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. gewisse Krankheiten) erst nach einer chefärztlichen Bewilligung anzuwenden sind.


Für eine weitreichende Versorgung läßt sich keine generelle Richtlinie aufstellen, weil der notwendige Leistungsumfang jeweils im Einzelfall festzustellen sein wird.

Immer ein "Mercedes" auf Kosten der Allgemeinheit ist zwar wünschenswert, aber nicht machbar. Das 1. Klasse-Bett ist daher vom Versicherten selbst oder allenfalls über eine private Zusatzvorsorge zu finanzieren.

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2015