DRUCKEN

Krankenordnung


Nach den Bestimmungen des Bauernsozialversicherungsgesetzes (BSVG) ist die SVB - so wie alle anderen Krankenversicherungsträger - verpflichtet eine Krankenordnung zu erlassen.

Die Krankenordnung ist für den Versicherten von Bedeutung, denn sie beinhaltet Regelungen über das Verhalten des Versicherten bei Erkrankung und Inanspruchnahme von Leistungen mit dem Ziel, den Anspruchsberechtigten einen geordneten Zugang zu den Leistungen der Krankenversicherung zu ermöglichen.

Die Krankenordnung enthält zum Beispiel Regelungen über
  • das Verhalten im Erkrankungsfall und die Einhaltung von ärztlichen Anordnungen,
  • den Nachweis der Anspruchsberechtigung und einer Rezeptgebührenbefreiung gegenüber dem Arzt und anderen Leistungserbringern,
  • die Anforderung eines Krankenscheines und der damit verbundenen Inanspruchnahme ärztlicher Hilfe,
  • einen Arztwechsel,
  • den Bezug von Medikamenten auf Rechnung der SVB,
  • die Beibringung von Bestätigungen für die Leistungen von Mutterschaftsbetriebshilfe,
  • usw.

linkKrankenordnung 2006 (inkl. 1. Änderung) (227.8 KB)

link2. Änderung der Krankenordnung 2006 (25.0 KB)

link3. Änderung der Krankenordnung 2006 (151.5 KB)


Die Krankenordnung oder deren Änderung wird vom Vorstand der SVB beschlossen und muss vom Bundesminister für Soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz genehmigt werden.

Die Kundmachung der Krankenordnung bzw. von Änderungen dieser erfolgt ab 1.1.2002 im Internet unter "Amtliche Verlautbarungen".

Zuletzt aktualisiert am 18. Mai 2016