DRUCKEN

Spitalsaufenthalt



Anstaltspflege ist zu gewähren, wenn es der Gesundheitszustand erfordert und eine Krankenbehandlung zu Hause nicht mehr ausreicht.

In bestimmten Fällen ist eine Anstaltspflege jedenfalls vorgesehen, wenn u.a.

  • die häusliche Pflege keine entsprechende Behandlung sichert;
  • eine fortgesetzte Beobachtung des Krankheitszustandes notwendig ist;
  • es sich um eine ansteckende Krankheit handelt, die eine Anstaltspflege erfordert.

Grundsätzlich ist die Patientin/der Patient in das nächstgelegene geeignete, öffentliche Krankenhaus und in die allgemeine Gebührenklasse aufzunehmen. Die Anstaltspflege wird solange bezahlt, solange es die Krankheit notwendig macht. Auf eigenen Wunsch kann eine höhere Klasse gewählt werden, die Mehrkosten sind jedoch vom Patienten selbst zu tragen.


linkAsylierung
linkKostenanteil
linkPrivatkrankenhaus


Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015