DRUCKEN

Zahnersatz


Beim Zahnersatz unterscheidet man zwischen dem

abnehmbaren und dem festsitzenden Zahnersatz.
  • Abnehmbarer Zahnersatz :
    Dies sind Teilprothesen aus Kunststoff oder Metall sowie totale Kunststoffprothesen.
  • Festsitzender Zahnersatz (Kronen):
    Es handelt sich hierbei um Kronen, Brücken, Stiftaufbauten und Implantate.


Kostenzuschüsse

Abnehmbarer Zahnersatz

Grundsätzlich übernimmt die SVB nur Kosten für den unentbehrlichen abnehmbaren Zahnersatz. Der unentbehrliche Zahnersatz ist der Zahnersatz, der notwendig ist, um eine Gesundheitsstörung zu vermeiden oder zu beseitigen. Dafür sind fixe Tarifsätze in der Satzung festgelegt.

Die SVB übernimmt bei
  • Kunststoffprothesen und deren Reparatur,
  • Metallgerüstprothesen und deren Reparatur sowie
  • Klammerkronen

75 Prozent der anfallenden Kosten.

Vor der Anfertigung des unentbehrlichen Zahnersatzes ist jedenfalls eine Bewilligung durch die SVB einzuholen.

Zur Info:
Die Bewilligung wird ungültig, wenn die bewilligte Behandlung nicht innerhalb von drei Monaten begonnen wird.


Festsitzender Zahnersatz

Kostenzuschüsse für den festsitzenden Zahnersatz gibt es nur, wenn ein abnehmbarer Zahnersatz aus medizinischen Gründen nicht möglich ist.

Dies ist insbesondere bei
  • Patienten mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten,
  • Tumorpatienten in der postoperativen Rehabilitation,
  • Patienten nach polytraumatischen Kieferfrakturen in der posttraumatischen Rehabilitation und
  • Patienten mit extremen Kieferrelationen

der Fall.


Mindestgebrauchsdauer

Für folgende Zahnersätze ist eine Mindestgebrauchsdauer festgesetzt:
Dauerversorgungsprothesen6 Jahre
Kunststoffprothesen4 Jahre
Metallgerüstprothesen6 Jahre
Vollmetallkronen6 Jahre
Verblendmetallkronen6 Jahre

Zuletzt aktualisiert am 04. Mai 2016