DRUCKEN

Hinterbliebenenrenten

Hinterbliebenenrenten gebühren dann, wenn der Tod die Folge des Arbeitsunfalles oder der Berufskrankheit war.

Der Tod muss in diesem Fall keineswegs unmittelbar nach dem Arbeitsunfall oder der Berufskrankheit eingetreten sein, sondern der Anspruch auf Hinterbliebenenleistungen besteht auch dann, wenn der Tod erst Jahre nach dem Arbeitsunfall bzw. der Berufskrankheit eingetreten ist.

Allerdings ist hiefür Voraussetzung, dass ein medizinischer Zusammenhang zwischen dem Tod und den Unfallsfolgen bzw. den Folgen der Berufskrankheit nachgewiesen ist.