DRUCKEN

Gesunde Zähne


Karies ist laut Weltgesundheitsorganisation die am weitesten verbreitete Krankheit und hat bei den zivilisierten Völkern einen Verbreitungsgrad von fast 100 Prozent erreicht.

Das Grundübel ist der bakterielle Belag an unseren Zähnen und dem Zahnfleisch. Dieser weißliche, stark klebrige Belag enthält eine Unmenge an Bakterien, die Weißmehl und Zucker (Traubenzucker, Fruchtzucker, Malzzucker, Maltose, Honig, Haushaltszucker ...) zu Säuren verdauen. Diese Säuren greifen Zahnschmelz und Zahnfleisch an. Es entstehen Karies und Parodontose.

Durch ausgewogene Ernährung, unter Verzicht des häufigen Konsums von leicht löslichen Kohlenhydraten, und regelmäßiger Reinigung aller Zahnflächen mit einer fluoridhältigen Zahnpasta - nach jeder Mahlzeit! - wird die Entkalkung der Zähne verhindert, Fluoridsalze machen den Zahnschmelz den Säuren gegenüber widerstandsfähiger und bauen ihn so wieder auf.

Um die Zähne lange gesund und schön zu erhalten, muss bereits in der Kindheit begonnen werden, die richtige Pflege zu lernen und konsequent einzuhalten.

Zuletzt aktualisiert am 24. September 2015