DRUCKEN

Sommer, Sonne ...



Körper und Seele
sehnen sich nach den wärmenden Sonnenstrahlen. Denn in vernünftigen Mengen wirkt das Sonnenlicht positiv auf unser Wohlbefinden und unsere Gemütsverfassung. Auch zur Bildung von Vitamin D und wichtigen Hormonen brauchen wir die Sonne.

Wer sich der Sonne aber zu sehr aussetzt, gefährdet seine Gesundheit.

Neben Licht und Wärme ist auch die UV-Strahlung Teil der Sonnenstrahlen. Diese UV-Strahlung wird meistens in zwei Gruppen unterteilt, ist unsichtbar und ein Zuviel davon verursacht Sonnenbrand und schädigt die Haut.

UV-A

Verantwortlich für die verschiedensten Arten von Hautschädigung, zB Hautalterung, Verlust der Hautelastizität, Pigmentflecken.

 

UV-B

Hauptverursacher von Sonnenbrand
bis hin zu Bindegewebsschäden, Immunschwächen,
Hautalterung und Hautkrebs.

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2015