DRUCKEN

Fragen und Antworten


Fast täglich werden wir durch die Medien mit Informationen "gefüttert". Die Berichte sind aber sehr unterschiedlich, manche falsch. Unsicherheit und Verwirrung sind die Folge.
Hier haben Sie die Möglichkeit sachlich richtige Antworten auf Ihre Ernährungsfragen zu bekommen.

Was versteht man unter 'versteckten Fetten'?

Darunter versteht man Fett, das mit freiem Auge nicht sichtbar ist. Besonders das Fett in Würsten, Fleisch, Milch, Schlagobers, Käse, Nüssen, in Mehlspeisen und Süßigkeiten, wie Schokolade, Pralinen und süßen Riegeln, versteckt sich recht gut. Mehr als 60 Prozent der täglich gegessenen Fette sind so nicht sichtbar. Werden Sie daher zum "Fettspion" und achten Sie bereits beim Einkauf, beim Kochen und beim Essen auf den Fettgehalt der Lebensmittel.

Ist Pflanzenmargarine gesünder als Butter?

Für einen gesunden Menschen mit einer ausgewogenen Ernährung stellt sich diese Frage gar nicht. Für ihn gilt der alte Werbeslogan "Butter kann durch nichts ersetzt werden". Das allerdings nur dann, wenn sie sparsam verwendet wird. Butter ist ein reines Naturprodukt und wird durch Butterung ausschließlich aus Milch hergestellt. Butter enthält als tierisches Lebensmittel - im Gegensatz zur reinen Pflanzenmargarine - Cholesterin.

Viele Margarinesorten enthalten Transfettsäuren (Kennzeichnung: "gehärtete Fette"). Den Transfettsäuren wird eine mögliche Erhöhung des "bösen LDL- Cholesterins" zugeschrieben. Bei österreichischer (Diät-)Margarine ist ihr Anteil allerdings nicht sehr hoch (1 - 8 Prozent). Im Gegensatz zur Butter, darf Margarine Zusatzstoffe wie Emulgatoren, Konservierungsstoffe, Farb- und Aromastoffe sowie Säuerungsmittel enthalten.

Insgesamt ist besonders wichtig, auf eine sparsame Verwendung von etwa 20 g Streichfett pro Tag (= 1 Hotelportion Butter) zu achten.

Wer erhöhte Blutfettwerte aufweist, sollte sich mit seinem Arzt/seiner Ärztin und der Ernährungsexpertin/dem Ernährungsexperten darüber beraten, worauf er bei der Fettzufuhr besonders achten soll.
Übrigens: Butter und Pflanzenmargarine haben den gleichen Fett- und Kaloriengehalt. Ausnahme bildet die Halbfettmargarine.

Für weitere Fragen klicken Sie bitte rechts auf Kontakte.

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2015