DRUCKEN

Erste Hilfe bei einem Sonnenbrand


Wie kann Sonnenbrand "gelöscht" werden?
  • Bei leichten Rötungen: Kühlende Salben oder Hausmittel, wie Wickel mit feuchten Tüchern, Joghurt und Topfen, auftragen.

  • Bei einem schweren Sonnenbrand viel Trinken, aber keinen Alkohol. Die Sonne meiden und sich eher in kühle und lichtgeschützte Räume zurückziehen, sowie unnötige körperliche Aktivität vermeiden. Spezielle Salben bieten Linderung. Starke Rötungen oder Blasenbildung und Entzündungen unbedingt ärztlich behandeln lassen.

Bei Sonnenbrand keine fetten Salben auftragen.

Ist ein „Sonnenstich” (Benommenheit, Bewusstlosigkeit) erkennbar, muss ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden.


Sonnenallergie:
Manche Menschen neigen bei Sonnenbestrahlung zu Hautreaktionen, die sich nicht klar einordnen lassen. Von Selbstbehandlung mit „Hausmitteln”" ist abzuraten. Auch hier sollte einmal grundsätzlich mit dem Arzt abgeklärt werden, welche Ursache dies hat.

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2015