DRUCKEN

Sicherheitsmesser


Fast täglich werden in der Landwirtschaft Messer zum Schneiden von Umreifungsbändern, Überverpackungen, Säcken, Folien, Big-Bags, Kartons oder Schnüren eingesetzt. Verletzungsgefahren durch ein Abrutschen mit dem Messer oder dem Greifen in die unverdeckte Klinge sind bekannt. Wird mit einer zu weit ausgefahrenen Klinge geschnitten, besteht die Gefahr, dass diese abbricht, Verletzungen verursacht und im Stroh oder in der Silage nicht mehr gefunden werden kann.

Durch die Verwendung sogenannter „Sicherheitsmesser“ können verschiedene Gefahren ausgeschaltet bzw. reduziert werden. In der Folge wird ein Sicherheitsmesser mit verschiedenen Einsatzgebieten vorgestellt.

Bei diesem Sicherheitsmesser ist die Klinge verdeckt, sodass eine Schnittverletzung nahezu unmöglich ist. Bestens geeignet ist dieses Messer zum Schneiden von Umreifungsbändern, Folien, Kunststoffsäcken oder maximal zweilagigem Karton.  

Das Schneiden von Umreifungsbändern und Ballenschnüren funktioniert besser, wenn man in einem Winkel von ca. 45 Grad schneidet (siehe Bild 1).

Schnüre von Hockdruck-Quaderballen mit gemahlenem oder gehäckseltem Stroh können teilweise nicht geschnitten werden, da die Schnüre zu tief im Stroh liegen. (Bild 2)

    

Bei Ballenfolien oder Kunststoffsäcken kann die Kunststoffspitze des Messers mühelos durch das Material gedrückt werden. Anschließend wird der Schnitt ausgeführt. (Bild 3 und 4)

 

Beim Aufschneiden von Siloballen wird das darunterliegende Netz nicht beschädigt, was bei Landwirten als besonders positiv beurteilt wird. (Bild 5 und 6) Dieses kann anschließend vom Ballen gewickelt werden und Reste davon gelangen nicht in das Futter. 


Die geschützte Klinge öffnet die Überverpackung, ohne dass die darunterliegenden Säcke beschädigt werden. (Bild 7) Handelsdünger oder Futtermittel können somit nicht auf den Boden gelangen und eine große Sturzquelle ist erst gar nicht entstanden.


Es gibt eine breite Palette an weiteren Sicherheitsmessern für bestimmte Anwendungen. Das Vertriebsnetz dieser Sicherheitsmesser ist derzeit noch auf den gehobenen Fachhandel eingeschränkt. Lassen Sie sich beraten!

Zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2017