DRUCKEN

Gesundheitsaktionen – Verschnaufpause für pflegende Bäuerinnen und Bauern


Pflege ist ein immer größer werdendes Thema in unserer Gesellschaft, zumal auch die Menschen immer älter werden. Die meisten Bauern und Bäuerinnen wünschen sich, ihren Lebensabend zuhause verbringen zu können. Am Hof leben viele Erinnerungen, man fühlt sich sicher im Kreis der Familie und hat sich dort über Jahre verwurzelt. Irgendwann kommt jedoch der Zeitpunkt, an dem man ohne fremde Hilfe nicht mehr zurechtkommt. Die Pflege und Betreuung erfolgt dann meist durch Familienangehörige, wie die Tochter oder die Schwiegertochter. So erfüllend es sein kann, für jemanden da zu sein und helfen zu können, so schnell kann sich der Pflegende dabei selbst in einer Situation wiederfinden, in der die Herausforderung plötzlich zur Überforderung wird. 

Die Pflege von Angehörigen kann seelisch und körperlich äußerst anstrengend sein. Der Pflegling wird im Laufe der Zeit immer unselbstständiger und schwächer, während der Angehörige immer weniger belastbar wird. Insbesondere bei persönlichkeitsverändernden Krankheiten, wie zum Beispiel Alzheimer oder Demenz, fehlt oft das Wissen über den richtigen Umgang mit der Situation. Die Last der ständigen Verantwortung und die Unsicherheit führen oft dazu, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse in den Hintergrund zu stellen und das Bewusstsein für die Belastungsgrenzen zu verlieren. 

Die Sozialversicherungsanstalt der Bauern bietet pflegenden Bauern und Bäuerinnen schon seit vielen Jahren Entlastung und Unterstützung in Form von zweiwöchigen Gesundheitsaktionen. Dabei wird ihnen die Möglichkeit geboten, wieder Kraft und Energie zu schöpfen und sich Zeit für sich und die eigene Gesundheit zu nehmen. Während des Aufenthaltes erhalten die Teilnehmer von Fachreferenten Tipps und Hilfen für die körperliche Bewältigung der Pflege, die richtige Lagerung des Pfleglings oder Vorträge zum Thema Demenz. Für das seelische Wohlbefinden wird während der zwei Wochen durch Übungen zur Stärkung des Selbstwertgefühles und psychologische Beratung in Form von Gruppen- und Einzelgesprächen gesorgt. Vielen hilft es vor allem, sich mit anderen pflegenden Angehörigen auszutauschen. Man ist in einer ähnlichen Situation, findet Verständnis und kann sich gegenseitig Tipps geben.  

Ein abwechslungsreiches Programm mit Nordic Walking, Gruppentänzen, Spaziergängen, Wirbelsäulentraining und Entspannungsmassagen umrahmen den Aufenthalt. In den zwei Wochen erfahren die pflegenden Angehörigen auf unterschiedliche Art und Weise Wertschätzung und Anerkennung für ihre besondere und aufopfernde Arbeit. Unabhängig davon, ob sich jemand bewusst für die Betreuung eines pflegebedürftigen Menschen entschieden hat oder durch eine akute Erkrankung oder einen Unfall eine plötzliche Pflegesituation eintritt, ist es wichtig, frühzeitig Hilfe und Unterstützung anzunehmen. Niemandem ist geholfen, wenn die Pflegeperson die eigenen Bedürfnisse zu Lasten der Gesundheit vernachlässigt. Nur wer sich bewusst Zeit für die eigene körperliche und seelische Gesundheit nimmt, ist auch in der Lage, die Herausforderung der Pflege eines geliebten Menschen zu bewältigen. 

Um die verdiente Verschnaufpause vom Pflegealltag auch möglich zu machen, gilt es für die Zeit des Aufenthaltes zeitgerecht eine Ersatzpflege innerhalb der Familie, einen Platz für eine Kurzzeitpflege in einem Pflegeheim, einen mobilen Hilfsdienst oder andere Hilfsangebote zu organisieren. 

Die Gesundheitsaktion „Pflegende Angehörige“ können Frauen und Männer in Anspruch nehmen, die die Hauptlast der Pflege tragen und bei der SVB kranken- und /oder pensionsversichert sind oder anspruchsberechtigt in der Krankenversicherung sind.  

Interessierte erhalten nähere Auskünfte und Informationen im SVB-Kompetenzzentrum Gesundheitsaktionen (telefonisch unter der Nummer 0732 76 33-4370) oder im Internet (siehe Linkleiste rechts).  

Termine für die Gesundheitsaktion „Pflegende Angehörige“ im 1. Halbjahr 2018:

Hotel Weiss, Pühret (OÖ)                                                     10.01.2018 – 24.01.2018

Hotel Müllner, Marz (Burgenland)                                        24.01.2018 – 07.02.2018

Gasthof Ramswirt, Rams/Gloggnitz (NÖ)                           21.02.2018 – 07.03.2018

Hotel Kohlerhof, Fügen (Tirol)                                              08.04.2018 – 22.04.2018

Hotel Lavendel, Windischgarsten (OÖ)                                 17.04.2018 – 01.05.2018

Hotel Wildauerhof, Walchsee (Tirol)                                     05.06.2018 – 19.06.2018

Zuletzt aktualisiert am 06. November 2017