DRUCKEN

Auszeit um Kraft zu schöpfen - SVB unterstützt „Pflegende und ihr Kind mit Beeinträchtigung"


„Rechtzeitig Energie tanken!“, das soll die Devise für pflegende Angehörige sein.

Die Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB) legt großen Wert auf Prävention und bietet daher bereits eine breite Palette an zielgruppenorientierten Gesundheitsaktionen an. Unter anderem gibt es seit 2014 auch für Eltern, die sich um ein beeinträchtigtes Kind kümmern, einen ganz speziellen Aufenthalt.

 

Gerade in der bäuerlichen Bevölkerung erfolgt die Pflege eines Kindes mit besonderen Bedürfnissen sehr oft zu Hause. Durch die oftmals langjährige Pflege stoßen Eltern häufig an ihre Belastungsgrenzen. Viele der Betroffenen wagen sich nicht weg – auch aus Sorge, den Pflegling anderen anvertrauen zu müssen. Zeiten der Erholung sind da meist nur selten möglich, auf sich selbst und die eigene Gesundheit zu schauen wird hintangestellt. Daher will die SVB diese Personengruppe ermutigen, sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Besonders bei diesem Aufenthalt ist, dass auch die zu betreuenden, mitunter auch erwachsenen, Kinder mitgenommen werden. Sollten auch jüngere, schulpflichtige Geschwister der Beeinträchtigten an einer Teilnahme interessiert sein, ist dies ebenfalls möglich.

 

Um den Müttern und Vätern während der Gesundheitsaktion den nötigen Freiraum zu gewähren, wird eine Fremdbetreuung der Kinder durch Fachpersonal der Caritas im Hause sichergestellt. Dabei geht das Betreuerteam individuell auf die Bedürfnisse ihrer Klientinnen und Klienten ein. Darüber hinaus werden die Eltern vom Caritas-Team bei der Grundpflege des Kindes sowie bei den Mahlzeiten unterstützt.

 

Für die Eltern wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Tipps und Hilfen für die - oft unbekannten - Angebote rund um Beeinträchtigungen werden den Teilnehmern dabei näher gebracht. Im Laufe der zwei Wochen werden Massagen, Entspannungsübungen sowie eine psychologische Beratung angeboten. Körperliche Aktivitäten wie Nordic Walking, Thermenbesuche oder Übungen zur Körperwahrnehmung tragen ebenso zum Wohlbefinden bei. Weiters soll auch Zeit für gemeinsame Ausflüge und Unternehmungen mit den Kindern bleiben.

 

Ganz besonders wichtig ist den Betroffenen der rege Austausch untereinander. Darüber hinaus war für viele ehemalige Teilnehmer motivierend, dass sie mit ihren Sorgen nicht alleine gelassen werden.

 

Es gilt daher, nicht erst bis zur Erschöpfung zu pflegen, sondern rechtzeitig Hilfe und Unterstützung einzufordern und auch annehmen zu können.

Denn: „Nur wenn es einem selbst gut geht, kann man sich auch gut um andere kümmern.“

 

Sollte Ihr Interesse an einer Teilnahme geweckt worden sein, informieren Sie sich im Internet unter www.svb.at/gesundheitsaktionen oder unter der Telefonnummer 0732/76 33-4370.

 

 

Hinweis:

Die Gesundheitsaktion „Pflegende und ihr Kind mit Beeinträchtigung“ können Frauen oder/und Männer gemeinsam mit ihrem beeinträchtigten Kind (ab Pflegegeld-Stufe 2) in Anspruch nehmen, die die Hauptlast der Pflege tragen und bei der SVB kranken- und/oder pensionsversichert bzw. anspruchsberechtigt in der Krankenversicherung sind.

Für diese Gesundheitsaktion stehen nur begrenzt Plätze zur Verfügung. Die Teilnehmerauswahl wird gemeinsam mit der Caritas getroffen.

Termine für die SVB-Gesundheitsaktion „Pflegende und ihr Kind mit Beeinträchtigung“ im Jahr 2018:

 

11.07.2018 – 25.07.2018               Jugendgästehaus Bad Ischl (OÖ)         

05.09.2018 – 19.09.2018               JUFA Gnas (Stmk.)

12.09.2018 – 26.09.2018               Jugendgästehaus Bad Ischl (OÖ)         

Zuletzt aktualisiert am 20. Dezember 2017